Eine selbsgebastelte Überraschungstüte

Habt ihr schonmal eine Überraschungstüte gebastelt, um einem lieben Menschen eine Freude zu machen?

 

Diese Tütchen sind schnell hergestellt und können mit Bonbons, Fotos oder anderen Kleinigkeiten gefüllt werden.
Da sind eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Möchtet ihr sehen, wie so eine Überraschungstüte gemacht wird?

Ihr braucht dafür nur ein dünnes Blatt Papier für die äußere Verpackung und etwas festeren weißen Karton für die innenliegenden Bildchen, falls ihr sie nach meinem Muster gestalten wollt.

Für die Papiertüte schneidet ihr ein Stück Papier in der Größe
10 x 15 cm aus und bemalt es mittig mit dem Thema eurer Überraschung.

Titelbild für die Ideentüte

Ich habe meine Tüte mit dem Schriftzug “Inspiration” versehen, da sie mit Beschäftigungsideen für einen freien Nachmittag gefüllt ist… Mit den fröhlichen Bildchen, die aus der Tüte purzeln, kommt ein Lächeln ins Gesicht und vielleicht genau der Antrieb, der gefehlt hat, um etwas Neues anzugehen.

Wenn das Motto vorgezeichnet ist, könnt ihr es noch bunt ausmalen und die späteren Tütenränder farblich abheben.

Nun werden die beiden kurzen Seiten des Blattes aneinandergeklebt, so das wir eine Art “Röhre” erhalten.

Die Tüte wird zusammengeklebt

Anschließend wird die Tüte am unteren Rand so zusammengeklebt, dass das gestaltete Titelbild vorne liegt.

Die zusammengeklebte Rückseite

Ihr gebt eurer Papiertasche noch eine besondere Note, indem ihr die Ränder nach dem Zusammenkleben mit einem Zickzackschnitt verziert.

Die geklebte Tüte mit Zickzackschnitt am unteren Rand

Als nächstes gestaltet ihr den Überraschungsinhalt. Vielleicht habt ihr einen kleinen Ring gekauft oder einen Anhänger gebastelt… Oder ihr möchtet kleine Bonbons hineingeben.

Ich habe für meine Inspirationstüte Ideen gesammelt, aufgemalt und ausgeschnitten:
Wenn ihr alle Überraschungen in die Tüte gefüllt habt, muss sie nur noch oben zusammengeklebt und ebenfalls mit einem Zickzackschnitt verziert werden.
Eventuell drückt ihr am Ende auch noch vorsichtig die Seiten der Tüte zusammen- so bekommt sie eine noch “tütigere” Form 😉

Eine selbstgemachte Überraschungstüte

 Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbasteln 😀